Fehraltorf führt als erste Schweizer Gemeinde eine reine Handy-Parken Lösung ein

07. April 2006

Das Parkieren in Fehraltorf wird für Autofahrer einfacher. Das Einparken in die gemeindeeigenen Parkplätze von Fehraltrof wie auch die Parkgebühr sollen künftig über das Handy vorgenommen resp. bezahlt werden.Die Gemeinde Fehraltorf bewirtschaftet rund 160 Parkplätze. Der Gemeinderat stimmte der Einführung des zusätzlichen Systems für die Bezahlung der Parkgebühren via Handy zu. Dies bedeutet, dass neben der heutigen Bezahlung am Ticketautomat auch das Anwählen einer vorgegebenen Nummer mit dem Handy möglich sein wird, um sich für die Parkdauer zu registrieren. Nach der Rückkehr kann man sich wieder bei dieser Nummer melden und erhält in der gewünschten Form die Parkgebühr verrechnet. Für die P + R-Kunden wird damit eine zusätzliche kundenfreundliche Möglichkeit geschaffen, entfällt doch zum Beispiel das Suchen nach Kleingeld am Ticketautomaten, wenn der Zug schon einfährt.Die moderne Parking-Lösung wird über den Service myHandyTicket betrieben. myHandyTicket ist in Deutschland (www.myhandyticket.de) schon seit einiger Zeit mit Erfolg eingesetzt. Der Ticketservice ist mit 30’000 angemeldeten Kunden Deutschlands grösste Handy-Ticket Gemeinschaft. Nebst Handyparken werden auch Fahrscheine für Öffentliche Verkehrsmittel, Tickets für Konzerte, Sportveranstaltungen, Messen und Museen angeboten.