Die SBB setzt für das UBS ARENA RailTicket auf die Kompetenz von xsmart

08. Mai 2008

Mit dem Angebot des UBS ARENA RailTicket hat sich die SBB zum Ziel gesetzt, ein leicht verständliches mobiles Ticket anzubieten, welches einen Spontankauf ermöglicht. xsmart konnte auf Anhieb diese Hauptanforderungen mit ihren bestehenden Produkten abdecken und mit ihrer langjährigen Erfahrung anreichern.Die in Fehraltorf domizilierte xsmart AG erhielt von der SBB für das UBS ARENA RailTicket den Zuschlag, da sie mit ihrem Produkte-Portfolio den komplexen Ansprüchen des RailTickets gerecht werden konnte. «xsmart hat in der kurzen Zeit unseren anspruchsvollen Anforderungskatalog umgesetzt und diesen darüber hinaus mit ihrer internationalen Erfahrung konzeptionell optimiert», so Patrick Comboeuf, Leiter E-Business bei SBB Personenverkehr.Für den Fahrgast bedeutet dies, dass er mit seinem üblichen SMS-Wissen das Ticket einfach bestellen und bezahlen kann. Zur Sicherheit des Tickets trägt neben den Sicherheitsmerkmalen der Kontrollprozess bei, der bei Bedarf von jedem Kontrolleur ausgeführt werden kann. «Das UBS ARENA RailTicket bereitet mir grosse Freude, da es einerseits das Ergebnis unserer international langjährigen Erfahrung ist und andererseits die Zusammenarbeit mit der SBB sehr effizient und konstruktiv verläuft», so Christian Baumann, CEO der xsmart AG.Schnell und einfach per Handy bestellen
Mit dem UBS ARENA RailTicket fahren alle Halbtax-Kunden ab 16 Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von jedem Ort der Schweiz in eine UBS ARENA und wieder zurück. Das UBS ARENA RailTicket kann ab dem 7. Juni 2008 an jedem der 19 Spieltage exklusiv über das Mobiltelefon für nur 13 Franken gekauft werden. Man bestellt und erhält es per SMS. Am gewünschten Spieltag sendet man in der Zeit von 0 bis 20.30 Uhr ein SMS mit Zielort, Nachname und Sprachcode an 442.
Zum Beispiel: «Aarau Huber d» an 442.